Ladakh - Land der hohen Pässe

Das ehemalige, kleine  Königreich Ladakh und Zanskar liegt mitten in den hohen Bergen des Indischen Himalaya an der Grenze zu Tibet. Abgeschnitten vom Rest der Welt hat sich hier eine einzigartige buddhistische Kultur entwickelt, der die Bewohner bis heute treu geblieben sind.

 

Es ist eine rauhe Gebirgswelt, in der die wenigen Dörfer wie grüne Oasen inmitten der kargen Berge liegen. 1000-jährige Klosteranlagen stehen trutzig auf Felsspitzen und dominieren das Tal. Hier sind die Klöster immer noch voller Leben, viele Familien senden wie in alten Zeiten einen Sohn ins Kloster zur Ausbildung als Mönch.

 

Ladakh und Zanskar mit seinen alten Handelsrouten, hohen Pässen, schwindelerregenden Bergpfaden und weiten Hochplateaus ist eines der schönsten Gebiete für Trekkingtouren im Himalaya. Vom leichten Einsteigertrekking bis zu abenteuerlichen Touren findet man alles, und das weit weg von den Touristenströmen.

 

Der Fotograf Thomas Zwahlen kennt diese Region wie kaum ein anderer Europäer. mehr als drei Jahre hat er dort verbracht, in dieser Zeit nicht nur die ladakhische Sprache erlernt, sondern auch viele Freundschaften mit den einheimischen Nomaden und Bergbewohnern geschlossen.

Durch seinen intimen Zugang zu Land und Leuten sind im Laufe der Jahre viele aussergewöhnliche Bilder entstanden